Der Marcel(lonator) macht sein Ding – bei Christian Bischoff

Am 10. und 11. März war es wieder soweit für mein nächstes Seminar. Wieder ging es in den Filmpark Babelsberg und diesmal zu Christian Bischoff und „Die Kunst Dein Ding zu machen“. Nach meinem letzten Seminar bei Tobias Beck hatte ich genau die richtige Betriebstemperatur für Christian. Was mich besonder überrascht hat und sich dann als Vor-, statt als Nachteil herausgestellt hat, war das ca. 3.500 Teilnehmer dabei waren und dabei mindesten 2.500 mehr als bei der „Masterclass of Personality“ von Tobias Beck. Durch die vielen Teilnehmer war es eine geniale Stimmung, besonders wenn alle zusammen klatschen, tanzen oder jubeln, einfach Gänsehautmomente.

Es ging pünktlich am Samstag um 9 Uhr los und es waren 2 vollgepackte Tage, mit viel Abwechslung, Inspiration und einfach crazyness. Habe so viele spannende Übungen miterlebt, zig Seiten vollgeschrieben und viele Superstars, also total interessante Menschen kennengelernt. Darüber hinaus gab es wohl noch kein Wochenende in meinem Leben wo ich (und ich bin sportlich) so viel getanzt, gesportelt und geklatscht habe. Und das Besondere war dabei, ich war danach nicht irgendwie platt un KO, sondern viel fitter und motivierter. Es ist einfach alles eine Frage des Kopfes.

Die Kunst Dein Ding zu machen war eine sehr lohnenswerte Investition von der ich noch lange profitieren werde und ich denke es wird ganz sicher nicht das letzte Seminar von Christian Bischoff für mich.

Welches Seminar besucht ihr als nächstes?

Euer Marcel(lonator)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.