101 OM-Experts: Tibor Bauer von Tibor Bauer Consulting/AffiliateManager24.de

Tibor Bauer von Tibor Bauer Consulting

Im heutigen 101 OM-Experts Interview stelle ich Euch mit Tibor Bauer wieder ein wahrliches Urgestein des Online- und Affiliate Marketing vor. Auf Tibor bin ich durch sein eigenes Buch zum Thema Affiliate Marketing aufmerksam geworden. Außerdem ist er natürlich auch mindestens ein so eifriger Netzwerker wie ich und auf vielen Online-Marketing Events anzutreffen. Tibor ist durch seinen Werdegang, seine Expertise und seinen steilen Aufstieg in vielerlei Hinsicht ein optimales Vorbild für Affiliate Manager, verfolge sein (Affiliate)-Weg stets mit Begeisterung. In den folgenden Zeilen könnt ihr nachvollziehen warum. Viel Spaß.

Wer bist Du und warum liebst Du Online-Marketing?
Mein Name ist Tibor Bauer, meines Zeichens Affiliate Evangelist. Ich bin seit 15 Jahren im Affiliate
Marketing zu Hause. Ich habe auf alles Seiten bereits gearbeitet, also im Affiliate Netzwerk, in einer
internationalen Affiliate Agentur und auch als Advertiser. Zudem bin ich seit über 10 Jahren Blogger
unter Kolumne24.de.
Online Marketing übt auf mich eine Faszination aus. Wir bestimmen das Kaufverhalten von Millionen.
Wir sorgen für Umsatzwachstum. Wir bestimmen die Produkte und Wünsche von Morgen. Und das
alles im schnellebigsten Medium dieser Welt – online.

Was hast Du gemacht bevor Du das OM für Dich entdeckt hast
Mein Lebensweg war sehr bunt. Erste Lehre Flugzeugmechaniker. Zweite Lehre Informatikkaufmann.
Zwischenzeitlich LKW-Fahrer, Pizzabote, Bauarbeiter, Fast-Food-Mitarbeiter, Briefträger…
schlussendlich war mein letzter nicht-online-Job als Glasschneider u.a. für Ornamente und
Kirchenfenster (lieben Gruß an mein Mathelehrer, Herrn Sturm – ich habe hier tatsächlich Geometrie
gebraucht). Irgendwann war es klar, dass ich mit meinem Kopf Geld verdienen will und nicht mehr
mit meinen Händen.

Wie bist Du zum Online-Marketing gekommen und wie sieht Dein Werdegang aus?
Mein erster Job „Im Internet“ war bei Mercateo. Eine Shopping Plattform. Als Autodidakt habe ich
mir aus Spass alles reingezogen was unter dem Thema HTML, Webseitengestaltung, Online
Marketing, Konsum- und Verhaltenspsychologie zu haben war. Nach etwa einem Jahr war ich soweit
in einem Büro mit lauten studierten meinen Mann bestehen zu können. Dort war ich für die
technische Pflege des Backends zuständig. Einige Zeit später, ein Monat vor meinem zweiten
Ausbildungs-Abschluss rekrutierte mich Tradedoubler als Junior Technical Account Manager. So bin
ich von Eisenach nach München gezogen… und die Online-Karriere begann. Die letzten 9 Jahre
verbrachte ich damit eine Affiliate Agentur zu gründen, auszubauen, zu fusionieren und diesen dann
2018 wieder zu verlassen. Seit 2019 bin ich als freier Affiliate Berater für alle Mitspieler im Affiliate
Marketing zu haben. Egal ob es sich dabei um ein Partnerprogramm handelt der expandieren will, ein
Publisher der gerne seine Umsätze erhöhen möchte oder eine Agentur die einen externen Blick auf
ihr Team und ihre Programme werfen lassen möchte.

Was ist Dein aktuelles Projekt und/oder Dein neuester Kunde?
Zur Zeit habe ich zwei Hauptprojekte. Einerseits findet man mich unter www.tibor-bauer.de Hier
steht alles, was ich als freiberuflicher Affiliate Berater anbieten kann. Anderseits habe ich vor kurzem
www.affiliatemanager24.de wieder ins Leben gerufen. Ein Projekt zur Unterstützung von kleinen
Onlineshops, denen meist aus Budget- oder Personalgründen der Zugang zum Affilate Marketing
verwehrt bleibt. Aktuell berate ich in Kooperation u.a. das Affiliate Team von Fressnapf.

Welche Messe/Konferenz besuchst Du am liebsten?
Die Antwort ist einfach. Ich versuche auf so vielen Affiliate-Veranstaltungen zu erscheinen wie es nur
geht. Networking ist unerlässlich für unser Geschäft. Die wohl bekannteste Veranstaltungs-Reihe sind
die „Bashes“ und die Networkxx von René Roth (Oliro) und die Affiliate Conference von Markus
Kellermann. Zudem versuche ich auch auf Netzwerk-Veranstaltungen z.B. Awin Day zu gehen.

Welches ist Dein liebstes Marketing Buch bzw. Blog?
Du meinst außer meiner Kolumne24? *lach* Da gibt es zur Zeit leider nicht viel auf dem Markt.
Momentan verfolge ich Hauptsächlich affiliateblog.de. Auch bei den Büchern gibt es gerade für

unsere Branche wenig zu lesen. Neben meinem eigenen Affiliate Buch zum Thema Programmstart
finde ich zwei weitere Bücher extrem gut gelungen. Einmal das Affiliate Buch von Projecter und das
„Online Marketing Manager“ Handbuch von Felix Beilharz und Kollegen.

Welche Marketing-Trends kommen in den nächsten 12 Monaten auf uns zu?
Ich denke, aktuell beschäftigen wir uns weniger mit irgendwelchen Trends, sondern eher mit der
Zukunft unserer Branche. Die Stichworte Datenschutz und ePrivacy sorgen seit 2018 für Furore. Es
sind einfach zu viele Fragezeichen seitens der Gesetzgeber, die offen im Raum stehen. Zu viele offene
Fragen über Machbarkeit und Relevanz, die für Unwissenheit und Unsicherheit sorgen. Ich glaube die
nächsten 12 Monate stehen im Zeichen von Veränderungen in der Technik und ich der Art, wie wir
die nächsten Jahre Marketing betreiben dürfen. Der größte Trend hierbei heißt: „Die Menschen
stellen fest, dass sie eine neue Zahlungsmethode besitzen… ihre Daten“ Wobei dies eigentlich nichts
neues ist – nur die Allgemeinheit wollte dies bisher nicht so wahrhaben.

Wo stehen wir (aus Marketingsicht) in 10 Jahren?
Das entscheiden gerade Politiker und Richter. Leider meist Menschen, die vom Online Marketing
keine Ahnung haben. Ich lege sehr viel Hoffnung in die Arbeit der BVDW. Der Verband versucht zur
Zeit die aktuellen Probleme für Politiker und Entscheidungsträger verständlich zu formulieren, um die
kommenden politischen Entscheidungen positiv beeinflussen zu können. Ich habe keine Angst davor,
dass es kein online Marketing mehr geben wird. Ich glaube, wir werden abwarten bis es klar ist wohin
die Reise geht und werden darauf bauend unsere technischen Möglichkeiten neu ausrichten. Online
Marketing ist wichtig. Sowohl für die Marktwirtschaft als auch für die Politik. Das einzige was sich
ändern wird, ist das Verständnis der Menschen, dass es tatsächlich nichts im Internet umsonst gibt.
Sie werden gezwungen sein, sich mit dieser Tatsache zu beschäftigen und hoffentlich erkennen,
welche Vorteile sie genießen können, wenn sie uns weiterhin erlauben unsere Arbeit zu machen.

Was war Dein spannendstes Learning und die spannendsten News in den letzten Monaten?
Ich habe 2019 genutzt um mich privat und auch beruflich zu verändern. Das Spannendste was ich
gelernt habe war, dass Vertrauen geben zwar sehr schwer ist, aber es gar nicht so weh tut. Und dass
wenn etwas einem wirklich am Herzen liegt, so richtig dolle – es immer einen Weg geben wird ans
Ziel zu kommen. Man muss nur über seinen eigenen Schatten springen.

Welches ist Dein Lieblingszitat?
„Ich habe es noch nie probiert, also gehe ich davon aus, dass ich es kann.“ – Pippi Langstrumpf

Vielen lieben Dank für Deine Zeit Tibor und wünsche ich Dir weiterhin größtmögliche Erfolge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.