101 OM-Experts: Ingo Kamps von cayada – Online- and Performance-Marketing

Das heutige Interview darf ich mir einen der ganz großen der Online-Marketing Szene in Deutschland führen. Ingo Kamps kannte ich schon lange bevor ich ihn persönlich traf durch Erzählungen und durch Instagram haben wir dann persönlich „zueinander“ gefunden. Und seitdem ist es immer wieder ein Erlebnis ihn auf den einem oder anderen Branchenevent auf der Bühne zu sehen oder mit ihm zu networken. Es freut mich, dass Du mir heute Rede und Antwort stehst Ingo und mit uns zusammen auch einen Blick in die Glaskugel wirfst.

• Wer bist Du und warum liebst Du Online-Marketing?
Ingo Kamps ist mein Name und ich mache jetzt fast mein halbes Leben Online-Marketing. Mein Unternehmen cayada GmbH und ist hauptsächlich im Affiliate-Marketing-Segment ein Begriff, allerdings bin ich bis auf wenige Ausnahmen (SEO, E-Mail-Marketing, Influencer) eigentlich in fast allen Sparten der Online-Werbung Zuhause. Zu meinen besonderen Steckenpferden gehören aber vor allem datengestützte (Programmatic Advertising) und mobile Werbeformen.

Von Liebe würde ich im Zusammenhang mit Online-Marketing nicht unbedingt sprechen wollen, da es in meinem Leben andere Dinge gibt, zu denen dieser Begriff deutlich besser passt. Aber es ist mein Beruf und den versuche ich mit voller Leidenschaft auszuführen. Außerdem bin ich durchs Online-Marketing mit so vielen fantastischen Menschen in Kontakt gekommen, dass ich nichts anderes tun möchte. Mein Faible für technische Entwicklungen hilft natürlich auch, mich im Online-Marketing besonders heimisch zu fühlen. Und da ich auch sehr gerne reise, weiß ich die grundsätzlich vorhandene lokale Ungebundenheit sehr zu schätzen.

• Was hast Du gemacht bevor Du das OM für Dich entdeckt hast?
Da habe ich meine Jugend genossen 😊 Für Computer habe ich mich bereits in meiner Kindheit interessiert und wir haben seinerzeit schon Amiga-Spiele und -Demos per US Robotics 14.4k Baud Modem durch die Welt geschoben, als es das Internet in seiner Form noch gar nicht gab. 1994 haben Freunde und ich sogar mal einen Demo-Wettbewerb auf einer Amiga-Party gewonnen und ich freue mich, dass unser Werk auf YouTube als Erinnerung erhalten geblieben ist:

• Wie bist Du zum Online-Marketing gekommen und wie sieht Dein Werdegang aus?
Als ich im Rahmen meines BWL-Studiums ein Praxissemester bei der Nintendo of Europe GmbH gemacht habe, wollte sich dort niemand so richtig gerne um das Online-Marketing kümmern. Es galt damals für Produkthersteller noch die Devise, dass zu viel Online-Engagement den stationären Handel verärgere (die Zeiten ändern sich 😊). Auf jeden Fall wurde dann spätestens dort der Grundstein für meine berufliche Laufbahn gelegt und direkt danach gründeten ein Freund und ich unsere erste Online-Agentur mit dem Namen Aconi GmbH in unserer Heimstadt Nordhorn, die von ihm auch heutzutage noch erfolgreich geführt wird.

• Was ist Dein aktuelles Projekt und/oder Dein neuester Kunde?
In Kooperation mit der Contact Impact GmbH kümmere ich mich primär um die Performance-Vermarktung des Axel-Springer-Verlags. Außerdem berate ich verschiedene Kunden im Online- und Mobile-Marketing, die ich hier allerdings größtenteils nicht nennen darf. Einer davon ist aber ein großes Telekommunikationsunternehmen aus Düsseldorf.

Darüber hinaus wird im August auch noch das Buch „Personalmarketing in 3D“ im Thurm Verlag erscheinen, zu dem ich das Kapitel zum E-Recruiting beigesteuert habe. Eigentlich hatte ich mir nach dem Erscheinen von „Performance Marketing“ im Springer-Gabler-Verlag geschworen, nicht mehr so bald an einem Buch mitzuwirken. Aber da der Herausgeber einer meiner damaligen Hochschulprofessoren ist, konnte ich einfach nicht nein sagen.

Als Autor betätige ich mich auch sonst immer wieder gerne und schreibe regelmäßig für die Internet World Business und BASIC thinking.

• Welche Messe/Konferenz besuchst Du am liebsten?
Mir liegen natürlich besonders die Konferenzen am Herzen, auf denen ich selbst regelmäßig als Speaker oder Moderator involviert bin. Dazu gehören neben der TactixX auch die Affiliate Conference und der Online Marketing Tag in Wiesbaden. Darüber hinaus mag ich die Online Marketing Rockstars wegen ihres Entertainment-Faktors. Die dmexco ist ebenfalls ein jährlicher Pflichttermin, auch wenn ich über die Jahre ein wenig vergessen habe, warum das so ist.

• Welches ist Dein liebstes Marketing Buch bzw. Blog?
Zu meinen täglichen News-Quellen gehören neben der Internet World Business und BASIC thinking zahlreiche englischsprachige Anbieter aus ganz verschiedenen Bereichen. So wird mein Interesse am mobilen Betriebssystem Android beispielsweise durch Android Central abgedeckt. Aber ich bin ja tatsächlich einer der noch verbliebenen RSS-Nutzer und habe dort hunderte Quellen abonniert. Die Auswahl erfolgt dann anhand der Headlines und Teaser-Texte.

• Welche Marketing-Trends kommen in den nächsten 12 Monaten auf uns zu?
Mal sehen, was die DSGVO noch übrig lässt 😊. Grundsätzlich denke ich, dass datengestützte Online-Werbung weiter auf dem Vormarsch sein wird. Ansonsten glaube ich, dass sich in den kommenden 12 Monaten nicht so viel verändert. Innovative Werbeformen mit Technologien wie Augmented- oder Virtual Reality werden bestimmt häufiger mal ausprobiert, aber spielen insgesamt wegen der begrenzten Reichweite weiterhin eine untergeordnete Rolle. Auf dem aufsteigenden Ast sehe ich in nächster Zeit vor allem Podcast-Sponsoring und den ganzen Influencer-Bereich, der allerdings noch dringend professionalisiert werden muss.

• Wo stehen wir (aus Marketingsicht) in 10 Jahren?
Eine belastbare Aussage auf einen Zeitraum von zehn Jahren zu treffen, hat natürlich ein bisschen was von Glaskugellesen, vor allem bei der technologischen Entwicklung. Datengestützte künstliche Intelligenz und hyperpersonalisierte Kundenerlebnisse werden beim Marketing des Jahres 2028 aber bestimmt eine sehr große Rolle spielen. Ich gehe auch davon aus, dass Kunden zukünftig ihre Daten den Unternehmen durchaus zur Verfügung stellen, sofern sie eine adäquate Gegenleistung dafür erhalten. Ansonsten denke ich, dass sich die bereits bei der vorherigen Frage genannten Technologien der erweiterten Realitäten durchsetzen werden und durch sie ganz neue Werbeformen kreiert werden.

• Was war Dein spannendstes Learning und die spannendste News in den letzten Monaten?
Die Welt dreht sich heutzutage so schnell, dass ich kaum noch weiß was vorgestern war. Spaß, natürlich war die Fusion zwischen AWIN und affilinet eine große Sache und wer schon in den Anfangstagen mit beiden Affiliate-Netzwerken zu tun hatte, kann sich das eigentlich kaum vorstellen. Das ist ein bisschen so, als wenn sich Borussia Dortmund und Schalke 04 zusammenschlössen.

Mein spannendstes Learning stammt nicht aus den letzten Monaten, sondern wurde mir schon sehr früh klar, als ich noch verschiedene Shopping-Portale betrieb, die fast ausschließlich durch ständige Traffic-Zufuhr von Google abhängig waren: Wer sich im Internet auf dem aktuellen Status Quo ausruht, kann von jetzt auf gleich nicht mehr da sein. Das habe ich glücklicherweise früh gelernt und dieses Learning seitdem sehr geholfen. Ich habe auch viele erlebt, die das nicht wirklich wahrhaben wollten.

• Welches ist Dein Lieblingszitat?
„Immer wenn Sie sich auf der Seite der Mehrheit befinden, sollten Sie innehalten und reflektieren“

(Mark Twain)

Ich danke Dir für die spannenden Insights und wünsche Dir weiterhin eine erfolgreiche „Reise“ im Online-Marketing Kosmos Ingo.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.